Fragen rund um die kommende Nischenseiten-Challenge 2015

nischenseiten challenge 2015Nun ist es also soweit, Peer Wandiger hat auf seinem Blog Selbständig Im Netz seinen ersten Gegner für die kommende Nischenseiten-Challenge verkündet. Es ist niemand geringeres als Daniel von eine-million-verdienen.de. Im Gegensatz zu den vorausgegangenen Nischenseiten-Challenges gibt es dieses Jahr gleich zwei Gegner für Peer und mit Daniel hat er sich schon einen sehr interessanten Kontrahenten ausgesucht. Interessant zumindestens für mich, da sich sein Steckbrief ein wenig wie meiner liest. Gleiches Alter, ebenfalls Student und die Studienrichtung ist ebenfalls sehr ähnlich zu meinem Studium. Auf seinem Blog hat Daniel nun zehn Fragen an die potentiellen Teilnehmer und Interessierten der Nischenseiten-Challenge gestellt und da ich dieses Jahr selbst zum ersten Mal mitmachen möchte, beantworte ich natürlich auch gerne die Fragen von Daniel:

1.) Stelle dich kurz vor.
Also ich bin der Christian, 25 Jahre jung und Student. Seit über acht Jahren bewege ich mich nun schon im Internet und betreibe die verschiedensten Seiten. Ursprünglich wollte ich einmal Computerspiele entwickeln, bin darüber dann zum Erstellen und Betreiben von Websites gekommen und dabei geblieben. Ich denke das sollte es in der Kürze sein, wer mehr wissen möchte, kann viel mehr auf meiner Über mich Seite erfahren 😉

2.) Nimmst du zum ersten Mal an der Challenge teil? Hast du bereits eine Nischenseite erstellt?
Jap, dieses Jahr bin ich zum ersten Mal dabei, obwohl ich schon eine Vielzahl an Nischenseite betreibe. Von daher ist das ganze nichts neues für mich, viel mehr sehe ich die Challenge als kleinen Anreiz um mich besser fokussieren zu können und ein bisschen Wettbewerb kann der Motivation ja auch nicht schaden. Wobei es mir primär natürlich um den Spaß geht.

3.) Was ist dein vorrangiges Ziel bei der Challenge? (Knowledge vs. Money)
Wie der ein oder andere Leser es hier auf dem Blog schon gelesen hat, geht es mir aktuell nur um das Experimentieren. Keine Frage, ich verdiene mit meinen Projekten schon jetzt Geld und das auch nicht zu knapp, dennoch geht es für mich primär Dinge auszuprobieren und daraus zu lernen. Gott sei Dank befinde ich mich momentan noch in einer Situation wo ich nicht auf das Geld verdienen angewiesen bin, sodass ich auch an die Challenge relativ entspannt herangehen kann.

4.) Worauf wirst du dich am meisten fokussieren?
Am meisten werde ich mich definitiv auf die Inhalte der Seite konzentrieren. Ich plane Projekte inzwischen langfristig (Panda und Pinguin haben mir da ein bisschen auf die Sprünge geholfen) und da kommt man um gute Inhalte nicht mehr herum. Allerdings musste ich auch in der Vergangenheit feststellen, dass sich mit rein informativen Webseiten schwerer Geld verdienen lässt, von daher werde ich mal schauen, welchen Weg ich einschlagen werde.

5.) Welche Einnahmen peilst du in etwa an?
Da mir die Einnahme wie schon gesagt erst einmal nicht so wichtig sind, habe ich mir über die Höhe noch keine Gedanken gemacht. Aber ein dreistelliger Betrag wäre für die kurze Zeit schon eine feine Sache 😉

6.) Auf was für eine Art von Produkt (Produktsparte) wirst du dich konzentrieren?
Darüber habe ich mich ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht, ist ja auch noch etwas Zeit bis dahin.

7.) Wie erstellst du deine Seite bzw. womit (WordPress vs. alles andere)?
Wahrscheinlich ganz normaler mit HTML bzw. PHP-Code ohne ein CMS oder sonstiges. Evtl. werde ich auf Bootstrap zurückgreifen, damit ich die Seite gleich von Anfang an Responsive habe, mehr aber wahrscheinlich nicht. WordPress ist zwar sehr verlockend, da ich aber erst einmal nicht vorhabe, dass Projekt ganz groß auszubauen, ist mir der Verwaltungs-Overhead (Updates etc.) auf die Dauer dann doch etwas zu hoch. Wie ich das Projekt aber genau umsetzen werde, entscheidet sich erst wenn ich das Thema und damit auch die ungefähre Richtung habe. Wenn ich mehr Potenzial als „nur“ eine Nischenseite sehe, werde ich dann doch zu WordPress greifen 😉

8.) Hast du dir bereits eine Strategie überlegt oder legst du einfach drauf los?
Da ich ja schon die ein oder andere Seite ins Leben gerufen habe, weiß ich schon was zu tun ist. Ob das jetzt eine Strategie ist oder nicht, weiß ich nicht, aber einfach drauf loslegen tu ich natürlich nicht.

9.) Was wird deiner Meinung nach wichtig sein, um möglichst erfolgreich zu ranken?
Wie schon die vergangene Challenge gezeigt hat, werden auch dieses Mal wieder Links entscheidend sein. Wer viele und am besten noch gute Links in der kurzen Zeit generieren kann, hat für den Challenge-Zeitraum auf jeden Fall klar einen Vorteil. Dennoch bin ich bei Ansätzen, wie der des Privaten Blog Netzwerkes, etwas skeptisch. Das mag zwar für den kurzen Zeitraum klappen, dauerhaft wird man damit aber zwangsläufig auf die Schnauze fallen und wenn man dann sich auch noch wirklich Gedanken und Mühen rund um die Inhalte gegeben hat, dann tut so eine Google-Abstrafung gleich doppelt weh. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

10.) Hast du einen “Geheimtipp” für die anderen Teilnehmer parat?
Das Erstellen einer Nischenseite erfordert solides Handwerk, da braucht man meiner Meinung nach gar keine Geheimtipps. Deswegen rate ich an dieser Stelle zu Durchhaltevermögen in Kombination mit Spaß an der Sache. Oft zeigt sich der Lohn der ganzen Mühen auch erst, nachdem die Nischenseiten-Challenge schon lange vorbei ist.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)