OnPage.org nun auch mit eingeschränkter kostenloser Version

onepage.org kostenlos
Das beliebte SEO-Tool OnPage.org erweitert sein Angebot und bietet nun auch eine kostenlose Version an. Eingeschränkte kostenlose Accounts bieten ja auch schon viele andere Tools in diesem Bereich an und sind eine ideale Gelegenheit den Dienst einmal auszuprobieren. Bei OnPage.org ist der kostenlose Account auf 100 Unterseiten beschränkt. Für kleinere Seiten ist das aber völlig ausreichend. Welche weitere Einschränkungen es gibt und was das Tool allgemein leistet, das erfahrt ihr nachfolgend.

Los geht es mit eurer Anmeldung unter: https://de.onpage.org/product/free/. Die anschließende Email müsst ihr bestätigen und euch ein bisschen in Geduld üben. Die Generierung des Accounts kann nämlich einige Minuten in Anspruch nehmen. Nach dem der Account eingerichtet wurde, wird die eigene Seite erst einmal gecrawlt. Auch das kann wieder etwas dauern, wenn der Crawler am Ende ist bekommt man eine Benachrichtigungsmail und kann sich dann auch schon die ersten Ergebnisse anzeigen lassen.

Einige Optimierungsfaktoren bei OnPage.orgWie der Name schon sagt, fokussiert sich das Tool auf die OnPage-Optimierung. So bekommt man, nach dem die Seite gecrawlt wurde, im Dashboard einen schnellen Überblick, wo noch Optimierungsbedarf vorhanden ist. Überprüft werden unter anderem ob überall Überschriften enthalten sind, ob die Länge von Title und Meta Description stimmt, wie die Antwortzeiten des Servers sind, welche Link Status Codes vorhanden sind und noch einiges mehr.

Neben dieser grundlegende Analyse eurer Seite beinhaltet die kostenlose Variante von OnPage.org außerdem noch der fünfmalige Einsatz pro Monat der WDF*IDF-Analyse und des Echtzeitanalyse-Werkzeug OnPage.org Focus. Bei der Keyword-Überwachung können darüber hinaus lediglich fünf Keywords beobachtet werden.

Eine weitere Einschränkung des Gratis-Accoungs von OnPage.Org ist die Tatsache, dass man die eigene Seite lediglich einmal pro Monat crawlen lassen kann. Insbesondere wenn man am Anfang einige OnPage-Fehler beseitigt, muss man sich dann schon gedulden, bis die angezeigten Fehler mit dem nächsten Crawl verschwinden.

Alles in Allem bekommt man aber einen sehr guten Einblick in die Mächtigkeit des Tools. Darüber hinaus ist auch die kostenlose Variante von OnPage.Org durchaus für den produktiven Einsatz bei kleinen Seiten geeignet. Wem die Einschränkungen aber dann irgendwann doch zu viel werden, der kann jederzeit seinen Account kostenpflicht upgraden.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)