WebWorkerWoche: Facebook, Podcast, Google, Vergleichsportale und mehr

webworkerwocheAuch letzte Woche gab es wieder allerlei interessante Themen und Beiträge, die ich euch nachfolgend kurz vorstellen möchte. Wer mehr über die Pläne von Facebook erfahren möchte, selbst Affiliate ist und die neusten rechtlichen Änderungen auf dem Schirm haben sollte oder sich auch mal mit moralischen Fragen im SEO-Bereich herumschlagen möchte, der sollte die nachfolgenden Links auf jeden Fall einmal einen Besuch abstatten.

#heiseshow: Facebooks hochfliegender 10-Jahres Plan

In der #heiseshow von vergangener Woche geht es rund um Facebook. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bots, die bald im Messenger einziehen sollen. Ein weiteres Thema ist natürlich die virtuelle Realität, in der Facebook mit der Übernahme von Oculus Rift ja ebenfalls ordentlich mitmischt. Die Sendung wird von Martin Holland und Jo Bager (@johoo) moderiert und als Gast ist der Netzpolitik-Experte, Deutschlandfunk-Korrespondent, dctp.tv-Reporter und Podcaster Philip Banse zugeschalten. Da Facebook meiner Meinung nach neben Google eines der Techunternehmen sein wird, das auch in Zukunft unser Leben bestimmen wird, sollte man auf jeden Fall einmal in die #heiseshow reinhören. Mehr dazu hier: www.heise.de/newsticker/meldung/heiseshow-Live-mit-dem-Thema-Facebook-3173598.html

Vergleichsportale sollen Provisionen und Suchkriterien offenlegen

Eine Meldung die ich ebenfalls auf heise gefunden habe und die auch für Affiliates relevant sein könnte. Laut dem Spiegel sollen Vergleichsportale (und das sind im Grunde ja auch einfache Affiliate-Seiten) ihre Suchkriterien und Provisionen offenlegen. Notfalls auch per Gesetzt, wenn dies nicht freiwillig geschieht. Natürlich stehen hier die großen Vergleichsportale, wie beispielsweise Verivox, im Mittelpunkt, wie das aber so mit Gesetzen ist, werden neue Regelungen wahrscheinlich auch für Betreiber kleinerer Seiten relevant. Man sollte dieses Thema also auf jeden Fall im Blick haben.

Nach Pfefferspray-Vorfall: US-Uni zahlt 175.000 US-Dollar für SEO

Und noch ein Artikel auf heise, dort kann man lesen, dass die University of Californa mindestens 175.000 US-Dollar bezahlt hat, um negative Berichte aus Trefferlisten bei Suchmaschinen zu entfernen. Es ging dabei um einen Pfefferspray-Angriff gegen Studenten. Bei solchen Meldungen muss man sich also SEO meiner Meinung nach auch immer die Frage nach der Ethik stellen. Heiligt der Zweck die Mittel? Müsste man solche lukrative Angebote ablehnen, weil sie einfach „falsch“ sind? Ohnehin werden moralische und ethische Aspekte in der deutschen SEO-Szene gefühlt überhaupt nicht diskutiert. Warum eigentlich?

WAYNE 008 – Content Formate in 11 Schritten

Wer wieder etwas auf die Ohren braucht, der sollte sich die achte Ausgabe des WAYNE-Podcasts von Marco Janck anhören. Hauptthema ist mal wieder Content Marketing und für alle die davon nicht genug bekommen können liefert der Podcast einen interessanten Einblick in das Unterthema Content Formate. Beleuchtet wird dabei nicht unbedingt welche Content Formate es so gibt, sondern viel mehr was man sonst noch darüber wissen sollte. Neben dem Thema Content Formate erfährt man noch ein bisschen mehr über das Influencer Marketing, Linkbuilding und Eventtipps.

Google geht weiter gegen Clickjacking vor

Betrug im Ad-Kosmus von Google ist wohl immer noch eins der größten Probleme. Das Google hierbei aber auch weiterhin proaktiv vorgeht, dokumentiert unter anderem ein neuer Beitrag auf dem Adsense-Blog. Dort kann man nämlich nun lesen, was Google gegen Clickjacking macht, was das überhaupt ist und wie man sich als Publisher zu verhalten hat.

Google feilt weitere an Adwords-CTR

Apropos Adwords. Google ist ja selbst sehr aktiv immer mehr Klicks auf die Adwords-Anzeigen in der Suche zu schaufeln. Nicht anders ist es zu begründen, warum statt drei nun bei vielen Begriffen vier Anzeigen oberhalb der organischen Suchergebnisse zu finden und dafür die Ads an der Seite verschwunden sind. Nun hat Sergey Alakov entdeckt, dass Google grüne Adwords-Icons in den Ads testet. Aber seht selbst:

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)