Hallimash meldet Insolvenz an + Updates

hallimash insolvenzSchon vor ein paar Tagen habe ich per E-Mail die Information erhalten, dass Hallimash Insolvenz anmelden musste. Über diese Blogger-Plattform wurden Werbekampagnen vermittelt, die im Vergleich zu anderen Anbietern in diesem Bereich, allerdings eine Kennzeichnungspflicht besaßen. Wie es zu dieser doch sehr plötzlichen Insolvenz gekommen ist, dazu möchte sich der Betreiber nicht wirklich klar äußern, Schuld für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten sollen „unterschiedliche Ursachen“ habe. Wobei ich auch sagen muss, dass es schon seit einer längeren Zeit Probleme mit der pünktlichen Auszahlung gab, rückblickend kann man das nun natürlich als Warnzeichen für eine drohende Insolvenz sehen.

Durch die Aufnahme des Insolvenzverfahren gibt es jetzt aktuell natürlich keine Auszahlungen mehr. Ich selbst habe auch an ein paar Hallimash-Kampagnen teilgenommen und bin echt froh, dass ich wohl glücklicherweise frühzeitig die Auszahlung getätigt habe. Vergangene Erfahrungen, z.B. im Binlayer-Fall, wo ich immer noch auf Geld warte, haben mir gezeigt, dass man wohl nur sehr selten in einer Insolvenz noch an sein Geld kommt.

Dennoch könnte es im Fall Hallimash vielleicht auch anders sein. In der Mail steht nämlich weiter, dass man doch bitte das Unternehmen durch die Annahme von weiteren Aufträgen unterstützen soll. Generell ja keine gute Idee, wenn man weiß, dass das entsprechende Unternehmen schon insolvent ist. Allerdings sichert Hallimash zusammen mit dem Insolvenzverwalter Rüdlin zu, dass diese Aufträge dann definitiv vergütet werden. Ich denke bei diesem Schritt geht es darum, die noch vorhandenen Aufträge erfolgreich abzuwickeln und damit die Insolvenzmasse wenigstens noch ein bisschen zu erhöhen, was wiederum allen zugute kommt, die noch offene Posten bei Hallimash haben.

28.08.2015

Anbei die Original-Mail:

Lieber Christian,

die hallimash GmbH steht aktuell vor ihrer größten Herausforderung.

Als Verfechter gekennzeichneter Beiträge und der Suchmaschinen-konformen Abwicklung von Sponsored Posts, arbeiten wir seit knapp drei Jahren als eigenständige GmbH. Hier agieren wir als Vermittler von Werbetreibenden und Bloggern und vertreten die Interessen der Blogosphäre.

Leider sind wir aufgrund von unterschiedlichen Ursachen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, die trotz größter Anstrengungen alleine nicht mehr zu lösen waren. Diese Schwierigkeiten haben uns letztendlich dazu gezwungen, einen Insolvenzantrag zu stellen.

Mit Beschluss vom 20.08.2015 Az.: 2 IN 284/15 wurde vom Amtsgericht Esslingen ein Insolvenzeröffnungsverfahren gegen die hallimash GmbH eingeleitet.

Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Stephan Rüdlin von der Kanzlei Schneider Geiwitz & Partner, Königstraße 18, 70173 (E-Mail: stuttgart@schneidergeiwitz.de) bestellt.
Im Rahmen des Insolvenzeröffnungsverfahren wurden Sicherungsmaßnahmen angeordnet, welche uns untersagen Zahlungen vorzunehmen.

Wir arbeiten gemeinsam mit Rechtsanwalt Rüdlin an einer tragfähigen zukünftigen Lösung, um die hallimash GmbH und deren Betrieb fortzuführen. Dies wird aber einige Zeit in Anspruch nehmen.

Im Rahmen der weiteren Geschäftstätigkeit der hallimash GmbH, werden zukünftige Kampagnen in Absprache mit RA Rüdlin erteilt. Die Zahlungen aus diesen Aufträgen (Blogger-Honorare) sind dann gesichert.

Wir, das gesamte hallimash-Team würden uns freuen, wenn Sie uns in dieser schwierigen Situation weiter zur Seite stehen würden, um so auch zukünftige Aufträge zu sichern.

Abschließend möchte ich mich an dieser Stelle für die bisherige gute Zusammenarbeit bedanken, mich aber gleichzeitig auch für die entstanden Unannehmlichkeiten bei Ihnen entschuldigen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Sollte es weitere Informationen, insbesondere wie es mit den noch offenen Auszahlungen aussieht, erscheinen, werde ich euch hier in diesem Beitrag informieren.

Update: 10.09.2015

Inzwischen gibt es eine weitere Stellungsnahme von hallimash, in der es vor allem um die Fortführung der Geschäfte geht. Aber lest am besten selbst:

bei hallimash tut sich etwas. Seit heute ist unsere neue hallimash-Plattform online. Sie ist unser Zeichen für einen Neustart und für dich als Blogger ein Zeichen für risikolose Kampagnen.

Aktuell sind aber noch einige Blogger etwas irritiert: Wieso starten wir neue Kampagnen, wo doch noch alte Forderungen ausstehen?

Das Ganze ist recht „einfach“ erklärt:
Alle Zahlungen vor dem Insolvenzantrag (also vor dem 20.08.2015) dürfen durch uns, aufgrund von auferlegten Sicherungsmaßnahmen, nicht mehr vorgenommen werden. Wie bereits informiert sind diese Forderungen bekannt und registriert.
Die Kampagnen, die jetzt in unserem neuen System erscheinen, sind mit unserem vorläufigen Insolvenzverwalter Herrn Rüdlin abgestimmt und freigegeben. Bevor er nicht sein „ok“ gibt, dürfen wir auch keinen Blogger beauftragen. Wenn du dich also bewirbst und ausgewählt bist, wirst deine Arbeit auch entsprechend vergütet.

Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn du weiterhin bei hallimash aktiv bleibst und wir auch in Zukunft auf dich zählen können. Denn nur so kann der Neustart auch tatsächlich gelingen.

Von unseren Kunden erhalten wir aktuell außergewöhnlich viel Zuspruch. Wir konnten die meisten von einer weiteren Zusammenarbeit mit hallimash überzeugen. Zum einen, weil eine gerichtliche Abwicklung im Rahmen eines Insolvenzverfahrens zahlreiche Sicherheiten bietet, zum anderen, weil sie die jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit mit uns schätzen und von unserem Service und unserer Arbeit überzeugt sind.

Nochmals zusammengefasst:
Kampagnen im alten System sind Bestandteil des Insolvenzeröffnungsverfahrens und unterliegen den auferlegten Sicherungsmaßnahmen, dagegen sind die neuen Kampagnen im neuen System durch den Insolvenzverwalter freigegeben und somit auch die Blogger-Budgets der neuen Kampagnen.

zum Angebot

Was euch demnächst erwartet:
Wie wir schon in unserem Blogbeitrag erwähnten, wollen wir die Basisversion des neuen Portals nun kräftig ausbauen. Unser Entwickler arbeitet aktuell an spannenden Updates, die wir euch wöchentlich präsentieren wollen. Unsere nächsten Schritte liegen hier in der Optimierung des Kampagnenablaufes sowie der Login-Funktion für euch.

Update: 09.12.2015

Es gab mal wieder ein Update bzgl. hallimash und dies wird wahrscheinlich auch das letzte gewesen sein, denn die hallimash GmbH stellt Geschäftstätigkeit ein und überträgt die Accounts (sofern man das wünscht) an die t5 content GmbH, die auch Teile der Vermögensgegenstände und Mitarbeiter übernommen hat.

Anbei die Original-Mail:

Hallo Christian,

am 01.11.2015 wurde das Insolvenzverfahren über die hallimash GmbH eröffnet. Alle Gläubiger wurden angeschrieben und aufgefordert, ihre Forderungen anzumelden. Gleichzeitig haben wir gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter Herrn RA Rüdlin und seinem Team weiter an einer Lösung für die hallimash gearbeitet und Gespräche mit potenziellen Interessenten geführt. Diese Gespräche wurden jetzt abgeschlossen. Nach sorgfältiger Prüfung und Bewertung aller Angebote durch Herrn RA Rüdlin ist nun eine Entscheidung gefallen. Danach wird die hallimash GmbH die aktuellen Aufträge abschließen, um im Anschluss die Geschäftstätigkeit einzustellen.

Wie geht es weiter?

Die t5 content GmbH (www.t5content.de) hat den Zuschlag bekommen und wird Teile der Vermögensgegenstände und Mitarbeiter der hallimash übernehmen. t5 content ist Teil der Schmittgall Gruppe, einer seit Jahrzenten etablierten, inhabergeführten Agenturgruppe, in der mehr als 100 feste Mitarbeiter an umfassenden Kommunikationslösungen arbeiten.

Für einen begrenzten Zeitraum kannst du deinen Account an die t5 content GmbH übertragen. Mit dem folgenden Link überträgst du deine Login-Daten direkt in die neue Plattform: Hiermit stimme ich den AGBs zu und bin mit der Übertragung meines Accounts einverstanden:

Account übertragen

Wie Julian Schmittgall (Geschäftsführer der t5 content GmbH) in Gesprächen mit uns betonte, möchte er weiterhin auf bewährte und bereits erfolgreich umgesetzte Kampagnenkonzepte setzen. Gleichzeitig soll t5 content aber auch innovativer Treiber im Bereich des Social Marketings sein und neue Konzept und Ideen entwickeln. Alle bisher bei hallimash registrierten Blogs, aber auch alle interessierten Blogger/Innen sind herzlich eingeladen, diesen Weg mit t5 content und der Schmittgall Gruppe gemeinsam zu gehen. Hier könnt ihr euch auch weiterhin auf interessante Kampagnen, von Produkttest über Content-Beiträgen, Video-Seeding, Marktforschung oder Banner/-Display-Werbung bewerben.

Wir möchten uns jetzt an dieser Stelle noch einmal bei allen Blogger/Innen und unseren Kunden ganz herzlich für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken und wünschen euch alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

Euer hallimash-Team

Ich habe mal meinen Account testweise zu t5 content transferiert. Dies geht wirklich mit lediglich einem Klick. Nach dem Einloggen hat man fast die gleiche Übersicht wie bei hallimash, deren Auftragssystem scheint also 1:1 übernommen worden zu sein. Aufträge selbst gibt es momentan noch keine, hier bleibt es abzuwarten, wie sich dieser Dienst weiter entwickeln wird. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Update: 27.01.2016

Es gibt neues vom neuen Betreiber t5content:

Hallo Christian,

wir möchten dich kurz über den aktuellen Stand informieren. Derzeit sind wir noch dabei, einige letzte Änderungen im Portal vorzunehmen und diese zu testen. Die ersten Kampagnen werden aber schon im Laufe der nächsten Woche online gestellt.

Was erwartet dich bei t5 content:

Freiwillige und kostenlose Registrierung ohne jegliche Verpflichtungen
Professionelle und individuelle Influencer Betreuung
Spannende und interessante Aufgaben aus diversen Themenfeldern
Wahrung der Influencer-Unabhängigkeit

Darüber hinaus wird sichergestellt, dass wichtige Richtlinien, Kennzeichnungen und Verpflichtungen hinsichtlich des Datenschutzes, der Schleichwerbung (UWG §4 Nr.3) sowie der Suchmaschinen (z.B. Google) und der Künstlersozialkasse ordnungsgemäß eingehalten werden.

Wir legen besonders großen Wert auf eine schnelle, unkomplizierte und professionelle Auftragsvermittlung und -abwicklung. Dies wird durch unsere Software und Datenbank mit einer automatisierten Auszahlung, innerhalb von zwei Wochen nach Freischaltung deines Beitrags, gewährleistet. Voraussetzung hierfür ist die Angabe einer Bankverbindung. Die Auszahlung über PayPal ist leider nicht möglich.

In Zukunft möchten wir dich gerne ab und zu zu aktuellen Themen und Trends kurz befragen, aus denen sich im Anschluss Projekte ergeben können. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Die erste Blitzumfrage behandelt das Thema Gesundheit.

Da Gesundheitsthemen immer mehr an Bedeutung gewinnen, möchten wir dich daher bitten, an unserer kurzen Umfrage teilzunehmen.

Selbstverständlich sind deine Antworten anonym und werden von uns streng vertraulich behandelt!

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)